storch
altreu-storch
altreu-i
altreu-ii
altreu-iii
altreu-iv
08 JU Küche VI
09 JU Luftraum II
11 JU Küche I
12 JU Küche II
13 JU Küche III
15 JU Bad OG I
16 JU Bad OG II
17 JU Treppe I
18 JU Luftraum I
19 JU Atelier I
20 JU Bad DG I

Wo der Dorfbach in die Aare fliesst.

Die Arche steht Pate für dieses Hauskonzept. Die Dorfzone Altreu verlangt nach dem traditionellen Dorfcharakter und bestimmt den äusseren Ausdruck.

Aus Gründen von Hochwassergefahr wird der Langbau nicht unterkellert. Eingangsbereich und Nebenräume belegen das Sockelgeschoss. Die ausladende Balkonüberdachung auf „Storchenbeinen“ kann vielseitig genutzt werden: als Ankunft, Autoparkierung, gedeckter Sitzplatz im Sommer.

Die Wohnräume sind im Obergeschoss untergebracht, ähnlich einer Etagenwohnung. Grosszügige Balkone und eine Treppenanlage mit Gartenbezug erweitern das Wohngeschoss. Das Konzept der erhöhten Wohnlage ermöglicht den Ausblick über den umlaufenden Lochbach und die Umgebung der Grenchner „Witi“.

Im Dachgeschoss, nahe den Baumkronen, befindet sich das Malatelier mit Blickrichtung zum nahen Jura, dem Grenchenberg und Weissenstein.

Die zweigeschossige Giebelbefensterung lässt den prächtigen Baumbestand entlang dem Wasserlauf warnehmbar in den Raum „fliessen“. Schützende Überdachung und optimale Besonnung sind auf die Bedürnisse der Bewohner abgestimmt.

Besonderes:

Eine projektierte Inhouse Liftverbindung macht das Haus im Alter ideal bewohnbar.

Energieeffizienz:

Die Indach-Solaranlage beidseits der Dachlage deckt mindestens den Jahresenergiebedarf.